SUPstacle Challenge, Stand Up Paddling Hindernisparcours für Jedermann

SUPstacle-Meisterschaft in Flensburg

Eine ganz neue und actiongeladene Form des Wassersports kann man am 10. Juli 2016 bei dem Großevent  Sail Flensburg 2016 im Flensburger Hafen erleben. Bei „SUPstacle“ stehen Spaß und Geschicklichkeit im Vordergrund. 

Bei der funorientiere Variante des Stand Up Paddlings, kurz SUP, fahren die Teilnehmer auf breiten Surfbpards mit einem langen Stechpaddel einen Hindernisparcours ab. So kam dieser Trendsport auch zu seinem Namen. Es ist ein Wortspiel aus SUP und Obstacle, dem englischen Wort für Hindernis. 

Seinen Ursprung hat SUPstacle in Norddeutschland. Weltweit ist es der erste SUP-Hindernisparcours und erinnert ein wenig an die TV-Shows „Spiel ohne Grenzen“ oder „Takeshis Castle“. Im Wasser schwimmen teils riesige Hindernisse wie Rutschen und Torbögen. Vier Teilnehmer paddeln pro Runde auf dem SUP-Board an die Hindernisse heran, um darüber, darunter, oder drumherum zu kommen. Müssen Rutschen und Co. überquert werden, bleibt das Board zurück und ein neues Brett wartet am anderen Ende des Hindernisses.

Dabei kommt es nicht nur auf die Paddel-Qualität an, Geschicklichkeit und ein wenig Taktik gehören ebenfalls dazu. Ein geübter Stand Up Paddler muss man indes nicht sein. Mit einem Mindestmaß an Gleichgewichtssinn steht es sich auf den breiten Boards sehr leicht. Und es kommt bei SUPstacle eher auf den Spaß an, als auf die Leistung. Spätestens an der Rutsche ist Reinfallen vorprogrammiert. 

Insgesamt können sich 64 Teilnehmer zur Flensburger SUPstacle-Meisterschaft anmelden, von denen 32 ins Achtelfinale kommen. Danach geht es im KO-Modus weiter bis ins Finale, in dem der SUPstacle Champion gekrönt wird. Als weiteres Highlight findet ein Fun-Staffelrennen vor dem Finale statt.

Start der Veranstaltung ist um 12.00 Uhr, die Anmeldung ist kostenlos und teilnehmen darf jeder ab 14 Jahren. Die Anmeldung erfolgt online unter www.supstacle-events.com/flensburg.