Flensburg erlaubt erstes Frauen Viagra

Flensburg ist eine schöne Stadt in Schleswig Holstein und beeindruckt die Touristen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Es gibt aber auch andere Gründe, wieso diese kleine Stadt so besonders ist. Das Viagra für die Frau in Deutschland zu kaufen, war früher fast ein Tabu Thema. Die Apotheken hatten es nicht und die online Apotheken dürften es nicht verkaufen. Flensburg hat sich aber dazu entschieden, die Pille zu erlauben, sodass Sie Lovegra jetzt normal in den folgenden Apotheken kaufen können: https://www.viagrafuerfrauen.com/ . Dafür gibt es natürlich viele Gründe und es gab auch unzufriedene Bewohner der kleinen Stadt: Wer die Nachrichten verfolgt, der weiß, wie umstritten das Thema der weiblichen Potenzpille war und dass sie heftige Diskussionen ausgelöst hat. Jedenfalls hat Flensburg beschlossen, diese Gerüchte zu ignorieren und dem weiblichen Teil der Bevölkerung diese Möglichkeit zur Verfügung zu stellen. Lovegra ist zwar auch per Internet bestellbar, jedoch ist es ein großer Schritt für die Stadt, sie auch in der Apotheke zu verkaufen.

„Flensburg erlaubt erstes Frauen Viagra“ weiterlesen

Liebe Leser, willkommen auf unserer Webseite

Nach einem kurzen Relaunch der Seite, sind wir jetzt wieder mit frischen Themen da.

Flensburg ist eine schöne Stadt in Schleswig Holstein und beeindruckt die Touristen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Es gibt aber auch andere Gründe, wieso diese kleine Stadt so besonders ist. Die Viagra für die Frau in Deutschland zu kaufen, war früher fast ein Tabu Thema. Die Apotheken hatten es nicht und die online Apotheken dürften es nicht verkaufen. Flensburg hat sich aber dazu entschieden, die Pille zu erlauben, sodass Sie Lovegra jetzt normal in den Apotheken kaufen können. Dafür gibt es natürlich viele Gründe und es gab auch unzufriedene Bewohner der kleinen Stadt: Wer die Nachrichten verfolgt, der weiß, wie umstritten das Thema der weiblichen Potenzpille war und dass sie heftige Diskussionen ausgelöst hat. Jedenfalls hat Flensburg beschlossen, diese Gerüchte zu ignorieren und dem weiblichen Teil der Bevölkerung diese Möglichkeit zur Verfügung zu stellen.

Sehr lange war Lovegra auch in den USA, wo sie entwickelt wurde, verboten. Das lag einzig und alleine daran, dass die Pille nicht genug getestet wurde und dass man Angst hatte, sie könnte den Frauen Schaden anrichten. Nachdem aber die Ergebnisse vieler Studien zeigten, dass es sich bei der Pille um ein harmloses Medikament handelt, wurde sie auch in die Apotheken gebracht. Ursprünglich sollte Lovegra keine Potenzprobleme bei Frauen lösen, sondern eher bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt werden. Da man aber schnell merkte, dass die Pille auf eine andere Art und Weise wirkt, führte man Studien durch und begann, das erste weibliche Potenzmittel herzustellen. Das war natürlich eine große Überraschung für den Markt, da die weibliche Potenz nie so offen thematisiert wurde.

Da die Pille jetzt auch in Flensburg verkauft wird, können die deutschen Frauen auch ihr eigenen sexuellen Probleme beseitigen. Lovegra ist die weibliche Viagra und kommt in einer rosa Farbe. Die Packung enthält 4 Pillen, deren Hauptwirkstoff Sildenafil ist.

Informationen

Die SAIL Flens­burg ver­steht sich als „Das Ma­ri­ti­me Bür­ger­fest“ 2016. Das tou­ris­ti­sche Leucht­turm­pro­jekt in Schles­wig Hol­stein, mit be­son­de­rem Schwer­punkt für die Re­gi­on Sønder­jyl­land/Schles­wig-Flens­burg, prä­sen­tiert sich als die SAIL Flens­burg neben den gro­ßen Ha­fen­fes­ten wie das „Dampf Rund­um“ mit ganz ei­ge­nem Pro­fil.Die SAIL Flens­burg – Das Ma­ri­ti­me Bür­ger­fest- steht unter dem Motto: Offen für alle, die Meer und Was­ser er­le­ben wol­len. Hier­für bie­ten die Flens­bur­ger Förde die per­fek­te Ku­lis­se und der Flens­bur­ger Hafen einen wun­der­ba­ren Ort der Be­geg­nun­gen. In die­sem Sinne prä­sen­tiert das Ma­ri­ti­me Bür­ger­fest ein kurz­wei­li­ges Pro­gramm für alle Kul­tu­ren und für alle Al­ters­grup­pen an Land und auf dem Was­ser und lockt so viele tau­send Be­su­cher und Be­su­che­rin­nen in die nörd­lichs­te Stadt Deutsch­lands. Ein­ge­bun­den sind die Mu­se­ums­werft, der His­to­ri­sche Hafen eben­so wie der Alex­an­dra­ver­ein und das Schiff­fahrts­mu­se­um. Ein­ge­la­den zu die­sem Ma­ri­ti­men Bür­ger­fest sind alle Se­gel- und Was­ser­sport­in­ter­es­sier­ten, alle, die sich für Kul­tur be­geis­tern, die gerne Musik hören, tan­zen­und gerne um den Hafen bum­meln. Dabei kön­nen die Gäste Ku­li­na­ri­sches aller Art ge­nie­ßen, sich in­for­mie­ren, schau­en und ent­span­nen. Es ist ein Fest für alle, die gern fei­ern.Das land­sei­ti­ge Pro­gramm er­streckt sich um den Hafen, vom Nor­der­tor bis zur Ha­fen­spit­ze. Das was­ser­sei­ti­ge Pro­gramm spielt sich im Flens­bur­ger Hafen und auf der Förde ab.Ver­ei­ne und Ver­bän­de mit un­ter­schied­li­chen The­men und In­for­ma­tio­nen sind Mit­ge­stal­ter des Ma­ri­ti­men Bür­ger­fes­tes. Die Or­ga­ni­sa­tio­nen der Mi­gran­ten in Flens­burg steu­ern ein ei­ge­nes Kul­tur­pro­gramm bei.Die Bun­des­wehr auf „Nach­wuchs­ge­win­nung“ er­gänzt die Ver­an­stal­tung so­wohl zu Was­ser als auch an Land. Mu­se­ums­werftHis­to­ri­scher Hafen und Schiff­fahrts­mu­se­um be­rei­chern das Fest mit fas­zi­nie­ren­den ma­ri­ti­men The­men und Events, wie z. B. mit dem Gäs­t­e­se­geln und der Son­der­aus­stel­lung über Un­sink­bar, Ni­col-Ret­tungs­boo­te. Und auch die Flens­bur­ger Schiff­bau Ge­sell­schaft un­ter­stützt die Ver­an­stal­tung.Die of­fi­zi­el­le Er­öff­nung des Ma­ri­ti­men Bür­ger­fes­tes SAIL Flens­burg fin­det am 8. Juli um 18.00 Uhr 2016 auf der Stadt­wer­ke-Büh­ne am Nor­der­tor-Pier statt: mit Frau Si­mo­ne Lange, MdL, Kan­di­da­tin Ober­bür­ger­meis­te­rin Flens­burg und Herrn Oberst­leut­nant Man­fred Saust, Stand­ort­äl­tes­ter für Flens­burg und Glücks­burg.Das im­po­san­te Ma­ri­ti­me Hö­hen­feu­er­werk über der Flens­bur­ger Förde ver­spricht Gän­se­haut pur.Der Flens­bur­ger Hafen zeigt sich „in Be­we­gung“: neben tra­di­tio­nel­len Schif­fen wie z. B. Gaf­fel­seg­ler und klas­si­schen Se­gel­yach­ten prä­sen­tie­ren sich viele Flens­bur­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit at­trak­ti­ven Was­ser­sport­ar­ten. Der Flens­bur­ger Hafen wird zur be­ein­dru­cken­den Ku­lis­se für ein bun­tes Ha­fen­fest mit at­trak­ti­vem Kul­tur­pro­gramm. „Li­te­ra­tur unter Se­geln“ sowie „Phi­lo­so­phie­ren unter Se­geln“ wird auf dem Was­ser dar­ge­bo­ten und „Tai Chi Chuan“ zum Mit­ma­chen… lädt an Land ein.Neben einer SAIL Ein­lauf­pa­ra­de-Re­gat­ta und -Aus­lauf­pa­ra­de prä­sen­tie­ren sich viel­sei­ti­ge Was­ser­sport­ar­ten. Tra­di­tio­nel­le Gaf­fel­seg­ler und klas­si­sche Se­gel­yach­ten zur SAIL haben sich be­reits an­ge­mel­det. Selbst­ver­ständ­lich wer­den auch die Flens­bur­ger Schif­fe am Fest teil­neh­men. Auf der am Sams­tag, d. 09. Juli 2016 ge­plan­ten Re­gat­ta sind nicht nur Mei­len­an­zahl und Schnel­lig­keit ge­fragt, son­dern auch Re­spekt, Fair­ness und To­le­ranz unter Seg­lern. Der Sie­ger der Re­gat­ta wir auf der„After SAIL Flens­burg Party“ von den Crew­mit­glie­dern ge­fei­ert. Ei­ni­ge der teil­neh­men­den Schif­fe ste­hen am Sonn­tag für Be­sich­ti­gun­gen zur Ver­fü­gung.Jung und Alt kön­nen sich auf den Ma­ri­ti­men Kul­tur-Oa­sen von Kin­der-Mit­mach­ak­tio­nen, Im­pro­vi­sa­ti­ons­thea­ter, Pan­to­mi­me, Shan­ty-Chö­ren, Mu­sik­grup­pen vom Rock`n Roll, Blues, Folk, bis zur Rock-Mu­sik usw. be­geis­tern las­sen.
Die Ma­ri­ti­men Mu­sik­büh­nen bie­ten einen be­son­de­ren Hör- und Seh­ge­nuss für Jung und Alt, für alle Kul­tu­ren, denn für jeden Mu­sik-Ge­schmack ist etwas dabei.Auf dem Ma­ri­ti­men Hand­wer­ker­markt zei­gen Kunst­hand­wer­ker, Bud­del­schiff­bau­er, Netz­knüp­fer, Reet­bau­er und Reep­schlä­ger ihr Kön­nen. Hier kön­nen ma­ri­ti­me Sou­ve­nirs und er­wor­ben wer­den.Die Ma­ri­ti­me Ge­nie­ßer-Pro­me­na­de ser­viert Ku­li­na­ri­sches für jeden Ge­schmack. In den Hän­ge­mat­ten der Ma­ri­ti­men-Ru­he­sta­ti­on kön­nen die Be­su­cher/Innen ihre Event-Er­leb­nis­se sa­cken las­sen, das rege Trei­ben auf der Ver­an­stal­tungs­flä­che be­ob­ach­ten und ein wenig Ruhe ge­nie­ßen.Der Öku­me­ni­sche Got­tes­dienst, der von dem „Run­den Tisch“ in Flens­burg ge­stal­tet wird, fin­det am Sonn­tag, 10. Juli 2016 um 10:00 Uhr auf der Ma­ri­ti­men Bühne am Nor­der­tor-Pier als „Open-Air“ Got­tes­dienst statt.
Der evan­ge­li­sche Ha­fen­got­tes­dienst auf der Alex­an­dra fin­det eben­falls am Sonn­tag, 10. Juli 2016 um 10.00 Uhr statt.Als SAIL Flens­burg 2016 wird das Ma­ri­ti­me Bür­ger­fest für Flens­bur­ger, Tou­ris­ten und Tou­ris­tin­nen glei­cher­ma­ßen ein auf­re­gen­des Ha­fen-Spek­ta­kel.

Landseite

Ma­ri­ti­mer Markt, Li­te­ra­tur unter Se­geln, Ma­ri­ti­mes Hand­werk, Ak­tiv­mei­le, Ent­span­nungs­oa­se, Kin­der-Mit­mach-Ak­tio­nen, Büh­nen­pro­gramm, Ku­li­na­ri­sche Meile und In­for­ma­ti­ons­stän­de… mehr

Programmablauf

De­tail­lier­te Über­sicht aller land­sei­ti­gen Pro­gramm­punk­te für Frei­tag, Sams­tag und Sonn­tag.Pro­gramm­über­sicht der Bun­des­wehr für Frei­tag, Sams­tag und Sonn­tag.

Wasserseite

Neben den Groß­seg­lern wer­den auch viele tra­di­tio­nel­le Gaf­fel­seg­ler und klas­si­sche Se­gel­yach­ten nach Flens­burg kom­men. Selbst­ver­ständ­lich wer­den auch die Flens­bur­ger Schif­fe am Fest teil­neh­men… mehr

Programmablauf

Eine de­tail­lier­te Über­sicht aller was­ser­sei­ti­gen Pro­gramm­punk­te fin­den sie hier.

Seien Sie dabei…